Ev. Kirchenkreis Hofgeismar-Wolfhagen
Ihre evangelische Kirche in Hessens Norden

Evangelische Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Hofgeismar

Über die Einrichtung

Die evangelische Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ ist eine familienergänzende Einrichtung und für fünf Gruppen konzipiert. Die Kita teilt sich in drei Bereiche auf:

Nestbereich: eine Gruppe für Kinder ab dem 2. Geburtstag bis zum Übergang in den Kindergartenbereich (mit ca. 3 Jahren).

Kindergartenbereich: drei Gruppen mit insgesamt bis zu 75 Plätzen für Kinder von drei Jahren bis zum Schuleintritt.

Hortbereich: eine Gruppe mit 25 Plätzen für Kinder im Grundschulalter und ggf. darüber hinaus.

Wir führen auch Einzelintegrationsmaßnahmen für Kinder mit einer Behinderung bzw. mit besonderem Förderbedarf durch.


  • Innenbereich
  • Innenbereich
  • Innenbereich
  • Außengelände


Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag: 7.00 Uhr – 17.00 Uhr

Freitag: 7.00 Uhr – 15. 30 Uhr

Unsere Einrichtung ist „zwischen den Jahren“ und in den letzten drei Wochen der Sommerferien geschlossen.


Elternbeiträge

Die Beitragsordnung finden Sie im Bereich „Downloads“


Ihre Kita-Leitung:

Melanie Busch

Melanie Busch

Leiterin der Kindertagesstätte

Stellvertretende Leitung: Jasmin Bertelmann

Hospitalstraße 3

34369 Hofgeismar

Telefon 05671 2555

E-Mail ev.kita.hofgeismar@ekkw.de

Hier finden Sie uns:



Downloads


Team

Unser Team setzt sich zusammen aus dem sozialpädagogischen Personal im Gruppendienst mit Erzieher*innen und Heilpädagog*innen sowie Praktikat*innen in verschiedenen Ausbildungsphasen, dem hauswirtschaftlichen Personal, dem Hausmeister und der Einrichtungsleitung. Wir haben eine breite Altersstruktur: von „alten Hasen“ mit viel Erfahrung und „frischen Jungen“ mit vielen neuen Ideen ist alles dabei. Diese Vielfalt sehen wir als Bereicherung für alle! Regelmäßige Fortbildungen und berufliche Weiterentwicklung sind für uns selbstverständlich.

Seit Sommer 2020 bieten wir zudem zwei Plätze für eine Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an.


Konzeptionelles

In unserer Einrichtung sind alle Familien willkommen, unabhängig von Herkunft und Nationalität, Sprache, Familienkonstellation und Religionszugehörigkeit. Wir sehen die Vielfalt in unserer Kita als Spiegel der bunten und vielfältigen Gesellschaft in unserer Stadt. Jede Familie wird so angenommen wie sie ist und soll sich bei uns gut aufgehoben und wertgeschätzt fühlen.

Grundlagen unserer Arbeit sind der Hessische Erziehungs- und Bildungsplan (BEP) und unser evangelisches Profil. Diese beiden Säulen bilden die Basis für unser pädagogisches Handeln. Das bedeutet zum einen, dass wir Kindern christliche Werte erfahrbar machen und sie erleben können, dass jeder Mensch von Gott angenommen und geliebt ist, so wie er ist. Mit diesem Bewusstsein gewinnen Kinder Vertrauen zu sich selbst und erhalten damit auch eine wichtige Voraussetzung zum gesunden Wachsen und Lernen in allen Bereichen.

Diese Haltung wird durch den BEP unterstützt, der Bildung als lebenslangen und sozialen Prozess von Kindern und Erwachsenen ansieht und sichere Bindungen als wichtige Basis nennt. Bei diesem Prozess ist die Beteiligung der Kinder ein wichtiger Schwerpunkt, ebenso die Förderung der ganz individuellen Bedürfnisse und Interessen. Aus diesem Grund arbeiten wir mit dem halboffenen Konzept. Das bedeutet, dass jedes Kind eine Stammgruppe hat, in der es seinen Kita-Tag beginnt und im Verlauf des Vormittags aber auch Phasen nutzen kann, um andere Spielorte in der Kita aufzusuchen und so von einer großen Vielfalt an Beschäftigungs- und damit Bildungsmöglichkeiten profitiert. Auch gruppenübergreifende Angebote und Projekte gehören zu diesem Konzept.

Eine stetige Entwicklungsbeobachtung und -dokumentation wird für jedes Kind durchgeführt. Die Partnerschaft mit den Eltern ist uns besonders wichtig. Neben dem alltäglichen Austausch und dem vertrauensvollen Umgang finden regelmäßig Entwicklungsgespräche statt.

Als externes Angebot steht den Kindern nach Anmeldung in unseren Räumen die musikalische Früherziehung der Musikschule Hofgeismar zur Verfügung.

Für jedes Kind aus der Nestgruppe steht nach dem Wechsel ein Platz in einer der Kindergartengruppen zur Verfügung.

Im Hort findet die nachschulische Betreuung mit der Mittagsverpflegung und Begleitung bei den Hausaufgaben statt. Außerdem wird in allen hessischen Schulferien auch ein Ferienprogramm angeboten.

Anruf
Karte